Samstag, April 16, 2011

Alles was wir geben mussten - Schöne neue Welt


USA/GB 2010

+++1/2

Die Vorlage von Kazuo Ishiguro zählt zu den wenigen, unisono mit Kritikerlob überschütteten Romanen der letzten zehn Jahre. Unter der Regie von Mark Romanek wurde das dystopische Science-Fiction-Drama nun mit Keira Knightley und Carey Mulligan für die große Leinwand verfilmt. Ob das Ergebnis die hohen Erwartungen einhalten kann? Weiterlesen auf Koeln.de.

2 Comments:

Blogger Flo Lieb said...

Ich persönlich halte Ishiguros Roman ja für überschätzt, mir gab die vollkommen unglaubwürdige geschichte jedenfalls nicht viel.

April 16, 2011 2:08 nachm.  
Anonymous Klaus said...

Äh, die Story kommt mir bekannt vor. Klingt wie eine Intellektuellenversion von Michal Bays "The Island".

April 17, 2011 8:58 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home