Montag, Juni 26, 2006

Wie in der Hölle - Abstieg ins Dunkel

F 2005

+++

Schauspielkino auf höchstem Niveau! Das bietet Danis Tanovic' Familiendrama "Wie in der Hölle" mit den französischen Leinwand-Stars Emmanuelle Béart, Karin Viard und Marie Gillain. Zugegeben schwere Kost, entwickelt der Film einen Abwärtssog, der einen an griechische Tragödien erinnern muss. Die etwas zu symbolbeladene und damit überfrachtet erscheinende Bildkomposition ist ein kleiner Wermutstropfen in einem ansonsten packenden Drama voller unterdrückter Gefühle und Schmerzen. Meine Besprechung für den am kommenden Donnerstag startenden Film kann auf critic.de nachgelesen werden.

4 Comments:

Blogger Scarlettfan said...

OK, überzeugt. Wird Donnerstag gesehen.

Juni 27, 2006 12:19 vorm.  
Blogger Vengeance said...

jaaa, auf L'enfer freu ich mich auch schon lange. Diese Woche ist es dann soweit, neben Hard Candy ein eches Muss.

Juni 27, 2006 12:53 nachm.  
Blogger Marcus kleine Filmseite said...

@ timo

nur keine zu hohen erwartungen: der film hat durchaus seine schwachstellen, auch ist die dramaturgie mit ihrer episodenhaften erzählstruktur nicht jedermanns geschmack. aber in summe sicher ein empfehlenswerter film, wie Du auch nachlesen kannst. besonders die farbgestaltung ist sehr suggestiv.

@ scf

so muss das sein! erwarte meldung! *g*

Juni 27, 2006 4:20 nachm.  
Blogger Scarlettfan said...

Tja, blöderweise läuft der Film nicht bei uns und wird auch nicht diesen DO anlaufen. Schade. :-( Na ja, vielleicht kommt er nächste Woche ja noch in unser Programmkino (die lassen Filme manchmal arg verspätet anlaufen).

Juli 05, 2006 6:09 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home