Mittwoch, Juni 06, 2007

Ocean's 13 - Alles auf Anfang


USA 2007

+++

Die Jungs um Danny Ocean (George Clooney)treten erneut an, um mit der ihr eigenen Coolness den großen Coup zu landen. Dieses Mal ist es eher eine Racheaktion. Kein Geringer als Al Pacino in der Rolle des geldgierigern Hoteliers Willy Bank verkörpert ihr Opfer. War Teil 2 eher eine etwas lahme, krude Schnitzeljagd durch Old Europe, so kann der neueste Ocean wieder mit vielen Qualitäten des Originals punkten. Herausgekommen ist ein belangloser Spaß, der bestens unterhält. Meine Gedanken zu Ocean's 13 lassen sich auf evolver nachlesen.

4 Comments:

Blogger TheRudi said...

Kannst du den wirklich empfehlen? Ich fand ja bereits das Remake ziemlich lahm, vom zweiten Teil gar nicht zu sprechen...

Juni 06, 2007 6:21 nachm.  
Blogger TheRudi said...

Sorry, noch ´ne Frage: entsprechen die ØØØØ bei evolver deinen +++, oder hast du dem Film dort die Höchstwertung im Gegensatz zu hier gegeben?

Juni 06, 2007 6:26 nachm.  
Blogger Marcus kleine Filmseite said...

den zweiten teil fand ich auch lahm, steht so auch im text. der neue ist dann wieder eine rückbesinnung auf teil 1, was dem film zu gute kommt. wirklich ein netter spaß, mehr aber auch nicht (was vollkommen okay ist).

zur wertung: exakt! ;-)

Juni 07, 2007 5:11 nachm.  
Anonymous Lister Lichtspiele said...

...Oceans Eleven war (na klar, bei dem Original) ein Spitzenfilm, Oceans Twelve dagegen eher schlechter und Oceans Thirteen “die unterhaltsamste Belanglosigkeit des bisherigen Kinojahres“. So sieht es zumindest Marcus in seinem Film-Blog. Für mich ist “Ocean’s 13“ eh der Filmtipp der Woche und damit “Schau-Pflicht”...

Juni 07, 2007 11:19 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home