Samstag, Februar 19, 2011

The King's Speech - And the Oscar goes to...


GB 2010

+++1/2

Der diesjährige Oscar-Favorit verknüpft eine hübsche Anekdote der britischen Monarchie mit tragikomischen Beobachtungen eines unsicheren Thronfolgers, dessen Stottern eine ganze Nation in Atem hielt. Als George VI., König von England, greift Hauptdarsteller Colin Firth erneut nach dem Preis aller Filmpreise. Die Chancen stehen gut, dass er ihn am Ende auch in den Händen halten wird. Weiter auf Koeln.de.

3 Comments:

Anonymous isabel said...

ich war sehr begeistert von dem Film. die zwei Hauptdarsteller sind phenomenal: ich war so gefesselt von der performance, dass ich vergessen habe, dass es ein Film ist.

ich hätte aber eine Frage.. mit gefiel the Mission von roland joffe irrsinnig. Hab vor ein paar Tagen ein posting über diesen Film gefunden. Kennt den vieleicht jemand? gibts da schon was zum downloaden?
http://fffilmnews.blogspot.com/2011/02/falsche-drachen-inmitten-des-spanischen.html

Februar 19, 2011 4:59 nachm.  
Blogger spidy said...

Nach deiner WErtung zur Urteilen, gehe ich davon aus, dass du die Originalversion gesehen hast? Denn leider funktioniert der Film die der Synchro nicht so wirklich.

Februar 20, 2011 6:48 nachm.  
Anonymous isabel said...

Ich habe ihn auf Englisch gesehen... ist - für mich zumindest - ein muss. In einem film indem die Sprache eine wichtige rolle spielt, geht doch viel verloren, wenn man eine Übersetzung vor die Ohren bekommt.

aber ich wollte nochmals fragen, weil ich leider bis jetzt noch keine Antwort bekommen habe, noch bin ich fündig geworden. Dafür habe ich einen kurzen Ausschnitt auf einem Blog gefunden http://bit.ly/fhLgFw
Das lässt mich aktuell an Libyen denken: das was dort abgeht, wird sicher ähnlichkeiten mit dem Spanien vor dem 2 Weltkrieg haben. gehts in dem Film nicht eigentlich darum?

Februar 27, 2011 5:19 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home