Mittwoch, September 19, 2007

Chuck und Larry - I'm every (Wo-)Man


USA 2007

+++

Nach seinem kommerziell wenig erfolgreichen Ausflug ins dramatische Fach (Die Liebe in mir) ist Adam Sandler wieder da anzutreffen, wo ihn das Publikum sehen will: In einer Buddy-Komödie als leicht chaotischer, aber stets liebenswerter Frauenversteher. Das mit den Frauen ist bei Chuck aber so eine Sache, nachdem er seinem besten Freund Larry (King of Queens-Star Kevin James) versprochen hat, ihm zum Schein das „Ja“-Wort zu geben. Denn nur, wenn Larry wieder heiratet, sind seine beiden Kinder für den Fall, dass ihm etwas passiert, finanziell auch abgesichert. Die gleichgeschlechtliche Wohngemeinschaft wird für Chuck zu einer echten Bewährungsprobe, als er die attraktive Anwältin Alex (Jessica Biel) kennenlernt. Wenn er ihr verrät, dass er in Wirklichkeit gar nicht schwul ist, macht auch sie sich als Mitwisserin strafbar.

Was nach der Beschreibung Befürchtungen nährt, Hollywood habe eine weitere homophobe Gag-Parade produzieren lassen, ist tatsächlich ein herrlich unverkrampfter, durchaus intelligenter Spaß mit einer nur zum Ende hin arg dick aufgetragenen Toleranzbotschaft. Das u.a. von Alexander Payne (Sideways) verfasste Drehbuch verzichtet weitgehend darauf, bekannte Schwulen-Gags auf Spielfilmlänge auszuwalzen. Stattdessen zielt der Film auf heterosexuelle Männer und den immer noch arg gehemmten Umgang mit ihren schwulen Geschlechtsgenossen. Pointierter, als in der Duschszene lässt sich kaum darstellen, was manch einem dieser ewig Gestrigen beim Gedanken an Liebe zwischen Männern durch den Kopf schießt. Dass Regisseur Dennis Dugan bei seiner Inszenierung auf typische Insignien der Gay-Community wie Songs von George Michael und Whitney Houston zurückgreift, ist vor allem als Hommage an eine Szene zu verstehen, die den Mainstream und seine Kultur in den letzten zwei Jahrzehnten maßgeblich mgeprägt hat. Last but not least sorgen Dan Aykroyd, Rob Schneider und Ving Rhames in Nebenrollen für heftige Zwerchfallattacken.

4 Comments:

Anonymous Anonym said...

Ah, Jessica Biel!

September 20, 2007 8:15 vorm.  
Anonymous Anonym said...

Es gibt ja gar keinen bissigen Jessica Kommentar....

September 20, 2007 8:16 vorm.  
Blogger Marcus kleine Filmseite said...

na ja, da verwechselt Du vielleicht jessica mit jennifer (garner)? gegen letztere hab ich eher eine aversion ;)

September 20, 2007 2:25 nachm.  
Anonymous Anonym said...

Das habe ich anders in erinnerung! Wobei ich ja noch den Knaller "Stealth - Unter dem Radar" oder so ähnlich, sehen muss...

September 20, 2007 8:19 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home